Tristan Otto zeigt Zähne

Er ist der heute wohl berühmteste Dinosaurier: der Tyrannosaurus Rex. Kein Wunder: Er war Filmheld in ”Jurassic Park” und gab sogar einer Popgruppe den Namen. Als gewaltige Fressmaschine wird er oft dargestellt, als Muster an Stärke und Überlegenheit. Grund dafür sind wohl seine Größe und vor allem sein mächtiger Schädel mit einem Maul voller scharfer und kräftiger Zähne, aber auch die vergleichsweise winzigen Vorderarme, über deren Funktion sich die Wissenschaftler noch streiten.

Niemals hat ein Mensch einen lebenden T-Rex gesehen. Denn sie starben, wie alle Dinosaurier, mehr als 60 Millionen Jahre vor Erscheinen der Urmenschen aus. Er war einer der größten Fleischfresser, die je über das Land streiften. Sein Körper erreichte rund 13 Meter Länge. Er konnte sich gut 6 Meter hoch aufrichten und wäre dann dreimal so groß gewesen wie ein Mensch. Obwohl er mit 7 Tonnen Gewicht so schwer war wie ein Elefantenbulle, konnte er auf seinen kräftigen Hinterbeinen sehr gut laufen. Dabei nutzte er den mächtigen Schwanz, um das Gleichgewicht zu halten.

Ab Mitte Dezember 2015 ist im Naturkundemuseum eines der weltweit am besten erhaltenen Exemplare eines Tyrannosaurus Rex zu sehen: Sein Name: Tristan Otto. Das Skelett wurde 2012 in Montana in den USA gefunden und gilt unter den internationalen Experten als weltweit einmaliger Fund. Schädel von «Tristan Otto» misst 1,5 Meter und ist der vollständigste Schädel, der bisher auf der Welt bekannt ist”. Der rund 1,5 Meter lange Kopf ist zu 98 Prozent erhalten.

a6 preset

Wo?

Museum für Naturkunde

Invalidenstr. 43

10115 Berlin

Wann?

12.2015 – 12.2018

No Comments Yet

Comments are closed