Allure

Allure ist etwas, das existiert. Es hält einen fest. Ob ein intensiver oder flüchtiger Blick auf der Straße oder ein Gesicht in der Menge – man wird festgehalten.

Diana Vreeland

Zwischen all den schnellen Moden, Trends und Meinungen schimmert sie ruhig und zeitlos hervor. In kurzen Momenten nur taucht sie in einer flüchtigen Kombination aus Eleganz, Anmut und Bewegung auf. Haltung, Attitude oder Allure ist unfassbar, unbeschreiblich und unerreichbar im ewigen Rauschen des Zeitgeistes. Und doch ist sie die Essenz, die tief aus dem Innersten strahlt. Sie oszilliert zwischen Coolnes und Natürlichkeit, fasziniert zwischen Inszenierung und Authenzität.

Mode ist immer ein Ausdruck der Zeit. Eleganz hingegen ist etwas ganz anders.

Horst. P. Horst.

Die Collection Susanne von Meiss spannt einen repräsentativen Bogen über alle Genres und Stile der Fotografiegeschichte hinweg – von den 1920er-Jahren bis zur Gegenwart. Sie umfasst die Werke international renommierter Fotografen, die das ephemere Phänomen von Allure angenommen haben. Die Auswahl reicht von Diane Arbus, Richard Avedon, Rene Burri, Helmut Newton, Henri Cartier-Bresson über Horst .P. Horst, Irving Penn, Juergen Teller, Richard Prince und Ellen von Unwerth.

When a woman gets dressed up to go out at night, she wants to give 50% away, and hold the rest back. If you’re an open book, there’s no allure.
Alexander McQueen

Wann?

28.05-04.096.2016

Wo?

C/O Berlin Foundation

Amerika Haus

Hardenbergstraße 22-24

10623 Berlin

No Comments Yet

Comments are closed